Wofür

Therapie?

Wir alle kennen die Situation, dass ein Weg manchmal zu steil ist, eine Sorge zu groß oder ein Hindernis unüberwindbar erscheint.

 

Ich unterstütze Sie dabei:

- unentdeckte Ressourcen zu entdecken

- Kraft zu schöpfen

- neue Wege zu finden

- Luft zu holen und loslassen zu können

 

Gemeinsam arbeiten wir daran,  Ihren Weg zu ebnen mit Ansätzen aus der Verhaltenstherapie und mit der Gesprächstherapie nach Rogers. Diese "Werkzeuge" nutze ich, um Faktoren, die unsere Seele schwächen und uns zweifeln lassen, gemeinsam mit Ihnen anzugehen. Das können Depressionen oder Burnout sein, Zwänge oder Phobien, Ängste, Panik, somatoforme oder andere Beschwerden.

Lassen Sie uns darüber sprechen.

Was wir wissen, ist ein Tropfen. Was wir nicht wissen, ein Ozean.

Isaac Newton 1643-1727